Präsentationen sind wie Schokolade, da ist immer noch Platz für mehr

Diese Woche ging es drunter und drüber, schließlich stehen die Präsentationen für unsere Neukunden an. Wir verbrachten viel Zeit, uns die Ziele für die nächsten Monate zu überlegen, und hatten viel Spaß, passende und spannende Maßnahmen zu Papier zubringen. Dabei kamen viele Fragen auf: Wie bringst du Workwear zum Brennen? Was macht Mario zu Weihnachten auf Facebook? Können Krankenschwestern tanzen? „Naben“ bei einem Fahrrad – wie Narben bloß anders geschrieben? Und wie schmeckt amandel-zeezout? Ist die Grundstruktur für eine Präsentation erst einmal geschaffen, heißt es Tippen, was das Zeug hält, und dabei ist der Griffel beziehungsweise die Tastatur geschmeidig zu halten. Unterstützung bekamen wir dabei von Katrin, die sich tatkräftig an die Gestaltung der Charts machte und vollauf damit beschäftigt war, Header, Grafiken und Schaubilder von Social Networks anzufertigen. An diesem Punkt, vielen Dank für deine Unterstützung, Katrin! :D

Als kleine Motivation für zwischendurch kam dann auch noch eine lekker(e) Überraschung in Form eines kleinen Paketes an. Beim Öffnen kam uns ein Geschenk in Regenbogenfarben entgegen. Tony’s Chocolonely hat uns seine niederländische Schokolade der Basis-Kollektion geschickt. Sechs verschiedene Sorten in leuchtend blauen, grünen und roten Tönen. Nicht nur die Verpackung lädt ein. Die großen Schokoladentafeln sind so dick, dass man sofort den Drang verspürt hineinzubeißen. Diesen Moment haben wir gleich für ein Fotoshooting genutzt. ;P