Pressemitteilungen verändern die Welt - zumindest ein bisschen

Um zu lernen, wie man die eigene Pressemitteilung auf eine neue Ebene hebt, wurden unsere Trainees und Praktikanten von Dr. Cathrin Christoph besucht. Sie ist Professorin für PR an der Hochschule Hannover und an der International School of Management in Hamburg. Hinzu kommt ihre Tätigkeit als Geschäftsführerin der Gleichnamigen PR-Agentur Cathrin Christoph Kommunikation. Mit ihrer Kompetenz, ihrer Erfahrung und einigen Übungen brachte sie uns nahe, wie man Pressemitteilungen qualitativ aufwertet und Journalisten und Leser bestmöglich abholt. 

Mit Hilfe des Hamburger Verständlichkeitsmodells wurde uns Teilnehmern Schritt für Schritt erklärt, wie wir unsere Pressemitteilungen mit einfachen Mitteln verbessern können. 

1. Einfachheit

Wichtig ist es, die Zielgruppe zu kennen und die Pressmitteilung dementsprechend auszurichten. Bekannte Wörter und einfache Sätze sind hier der Schlüssel zum Erfolg. Gleichzeitig ist es wichtig, keinerlei Abkürzungen zu nutzen und den Nominalstil zu vermeiden. 

2. Gliederung

Ein Text sollte stets gut gegliedert sein. Auch das Textdesign ist wichtig für die Übersichtlichkeit und die Leserlichkeit des Textes. Ansprechende Überschriften, sinnvolle Absätze, Aufzählungen, Hervorhebungen oder Tabellen, Fotos und Infoboxen sind wichtig um Texte aufzuwerten. 

3. Kürze und Prägnanz

Optimale Verständlichkeit ist gegeben bei maximal neun Wörtern pro Satz, bedeutet, dass zu lange Sätze die Verständlichkeit mindern. Auch Füllwörter sind beim Überarbeiten herauszustreichen. 

4. Anregende Zusätze 

Fehlerfreies Schreiben ist ein Muss - gleichzeitig leider nicht immer selbstverständlich. Welche Besonderheiten die deutsche Sprache birgt, wie man am besten mit diesen umgeht und wie man Make-up-Entferner-Öl richtig schreibt, hat uns Frau Dr. Christoph nähergebracht. Außerdem sind sprachliche Bilder, Beispiele und Storytelling wichtig um dem Leser das Thema so anschaulich wie möglich darzustellen.