Tipps und Tricks zur Recherche

Die Such-Operatoren
Es gibt eine Vielzahl von Such-Operatoren, die die Suche in Google optimieren können, wenn sie richtig angewendet werden. Sie schränken Ergebnisse ein, vermeiden Wörter oder ganze Ausdrücke. So kann man Suchen präzisieren und Ergebnisse ausschließen, die man sonst angezeigt bekommt.

Doch wie welche Operatoren gibt es und wie wende ich sie in Google an?
Klar, gibt es auf Google die Sucheinstellungen, aber die Such-Operatoren kann man schon in der Suchleiste anwenden. Wichtig ist hier, alle Ausdrücke sind auf englisch, schließlich leben wir in einer englischsprachigen Welt. ;) Um einige Beispiele zu zeigen, sind hier kurz und knapp drei dieser Operatoren erklärt:

1. Exakte Textpassagen
Dafür wird die Phrase in die Suche eingeben und durch Anführungszeichen ergänzt (z.B.: „Wie heißen die Griffel-Hunde“).
Es werden dann nur die Ergebnisse gezeigt, wo genau diese Phrase vorkommt.

2. Verschiedene Begriffe
Wenn zwei Begriffe zur Auswahl stehen, werden diese durch ein OR getrennt (z.B.: Charly OR Arya).
Es werden dann alle Ergebnisse gezeigt, in denen eins oder beide Wörter vorkommen.

3. Platzhalter
Wenn man ein Wort fehlt, kann man stattdessen ein Sternchen verwenden (z.B.: Einkaufen in *). Es werden dann alle Treffer gezeigt, wo „Einkaufen in“ vorkommt. Zusätzlich werden alle Ergebnisse angezeigt in denen mehr als nur „Einkaufen in“ vorkommt, da das Sternchen einen Platz für ein weiteres Wort freihält.

Natürlich ist das nur eine Auswahl an Operatoren. Es gibt noch viele mehr, allerdings würde das den Rahmen sprengen. Mehr könnt Ihr Euch, dank der Tipps, jetzt auch selber Er-Googlen!