Die kalte und dunkle Jahreszeit hat begonnen - 10 Tipps den Winter im Büro zu überstehen

Bewegung & frische Luft!

Schon mit kurzen aber regelmäßigen Bewegungseinheiten kann man den Kreislauf stärken und kalten Füßen entgegenwirken. Stehen Sie alle paar Stunden kurz auf und bewegen Sie sich. Ein häufiges Problem im Büro: Fenster auf oder Fenster zu? Die einen Kollegen brauchen frische Luft, den anderen ist es zu kalt. Also was tun? Regelmäßiges Lüften ist zwar unerlässlich, dennoch sollte den frierenden Kollegen zuliebe aufs Dauerlüften verzichtet werden. Stattdessen empfiehlt es sich, alle drei Stunden für fünf Minuten stoß zu lüften.

Trinken!

Und zwar nicht nur Kaffee und Softgetränke. Gerade Wasser ist sehr wichtig, um dem Körper Energie zu liefern. Im Winter werden acht bis zehn Gläser Flüssigkeit empfohlen. Eine gute Alternative ist Tee. Auch wenn schon eine Erkältung vorhanden ist, sollte viel Flüssigkeit zu sich genommen werden, damit sich der Körper gegen die Viren und Bakterien wehren kann.

Nicht teilen!

Dieser Tipp mag egoistisch klingen. Aber gerade zur Erkältungszeit sollte enger Kontakt mit Kollegen oder Freunden vermieden werden. Teilen Sie kein Mittagessen, keinen Kugelschreiber und vor allem keine Getränke. Umgehen Sie alle Spots, an denen besonders viele Keime zu finden sind.

Gesunde Ernährung!

Wer wenig isst, der friert schnell. In der kalten Jahreszeit sind Vitamine ganz besonders wichtig. Der Körper benötigt vor allem Vitamin C, Zitrusfrüchte eignen sich hier besonders gut. So bleibt das Immunsystem gestärkt und Sie sind für die kalte Jahreszeit gewappnet! Auch scharfes Essen, wie Chili con Carne wärmt von innen und hält den Körper von innen länger warm.

Ein Tipp von Griffel & Co: Heißer Tee mit frisch geschnittenem Ingwer und Zitrone.