Ein Praktikumseinstieg im Homeoffice

Vor knappen drei Wochen habe ich hier bei Griffel & Co mein Praktikum begonnen. Auch wenn es nur drei Wochen sind, die Zeit ging ziemlich schnell herum. Jeden Tag gibt es etwas Neues zu lernen. Bisher habe ich weder einen richtigen Arbeitstag im Griffel-Büro erlebt, noch habe ich meine Kollegen persönlich kennengelernt. Außergewöhnliche Situationen verlangen außergewöhnliche Maßnahmen. Und davon ist leider auch mein Praktikum betroffen.

Tag Eins begann dann im Homeoffice. Ein chaotischer Einstieg. Für meine Kollegen war es schließlich auch der erste Tag im heimischen Büro. Jeder musste sich erstmal organisieren und sich auf den neuen Tagesablauf einstellen. Über Telefon, per Videochat und mit selbst aufgenommen Videos wurde mir dann irgendwie erklärt, wie ich was tun soll. Wie ihr euch sicher vorstellen könnt, standen mir bei meiner ersten Aufgabe 100 Fragezeichen ins Gesicht geschrieben. Was ist, wenn ich den falschen Button drücke? Was ist, wenn dann die komplette Datenbank gelöscht wird? Was ist, wenn dann die Website abstürzt? All diese dämlich Fragen schwirrten mir im Kopf rum. Es ist ja auch keiner dabei, der kontrolliert, ob ich auch alles richtig mache. Eben für solche Sachen wünschte ich mir in einem Büro zu sitzen, wo man eben mal in die Runde fragen kann, ob es denn wirklich der richtige Button ist, den man drücken muss. 

Langsam hat sich dann auch die erste Panik gelegt. Mit Hilfe von meinen Kollegen, etlichen Telefonaten und natürlich Google, habe ich die ersten Wochen gut überstanden. Aber so langsam gewöhne ich mich an meine Aufgaben und werde sicherer in dem, was ich tue. Im Endeffekt bin ich doch sehr dankbar, dass mein Praktikum trotz der turbulenten Zeit stattfinden kann. Dank dem heutigen technischen Standard, lassen sich auch die größten Probleme schnell von zu Hause aus regeln. Aber trotzdem freue ich mich auf die Zeit, in der Homeoffice endlich aufhört, ich ganz banale Praktikanten-Fragen in den Raum werfen kann und natürlich auch meine Kollegen richtig kennenlernen darf.