How to: Hamburg bei schlechtem Wetter

1. Alter Elbtunnel

Der alte Elbtunnel lädt Besucher zu einem überdachten Spaziergang ein. Er verbindet die Landungsbrücken mit dem Hafengebiet und ist nicht nur für Touristen ein absolutes Muss. Die renovierte Oströhre strahlt in neuem Glanz und wurde dem historischen Tunnel von 1911 entsprechend restauriert. Wer richtig sportlich ist, kann die Stufen nach unten auch zu Fuß gehen - Workout also inklusive! ;) 

Wenn nach dem kleinen Spaziergang noch Zeit bleibt, eignet Hamburg sich perfekt um in einem kleinen Café zu Ruhe zu kommen. Ob Kaffee, heiße Schokolade oder auch ein Glühwein in der Weihnachtszeit, hier ist für jeden etwas dabei. Mehr dazu in Punkt zwei.

2. Kuschlige Cafés

Wie angekündigt gibt es zahlreiche unabhängige Cafés, die den Charme von Starbucks und Co auf jeden Fall in den Schatten stellen. Das Hanging-out Café lädt zu Kaffee und Kuchen in einem Urban Jungle ein und verspricht wie der Name sagt einen gemütlichen Ort zum Abhängen. Ein echter Geheimtipp ist außerdem das Café du Port, das mit französischem Flair und echter cuisine française überzeugt. Ob Frühstück mit Croissants oder auch eine Quiche zum Mittagessen, für jeden Geschmack ist etwas dabei. 

3. Hamburger Meile

Für alle Shoppingfans ist die Hamburger Meile, das längste Einkaufszentrum Hamburgs, die beste Adresse. Über 150 Shops bieten die perfekte Möglichkeit die neuen Kollektionen und Angebote der Saison zu begutachten und das ein oder andere neue Teil in den Kleiderschrank wandern zu lassen.

4. Mindways 3D Trickart Museum

Das MINDAYS 3D Trickart Museum in Hammerbrook hat es nicht nur auf diese Liste geschafft, weil es sich um unseren Kunden handelt, sondern vor allem, weil es Spaß garantiert. Mit kreativen Wand- und Bodenmalereien wird aus bestimmten Perspektiven eine 3D-Illusion erschaffen, die für Familienfotos der besonderen Art sorgen. Wer Lust hat, den monatlichen Fotowettbewerb zu gewinnen kann die Bilder mit mitgebrachten Kostümen noch lebendiger wirken lassen. Neu sind jetzt die vielen Achterbahn-Simulatoren, die mit VR-Brillen und Windmaschine für ein 5-Sinne-Erlebnis sorgen. Echtes Erlebnispark-Feeling auch im tiefsten Winter.

Natürlich gibt es in Hamburg noch viele andere Attraktionen, für die es sich lohnt, das Haus auch in der dunklen und kalten Jahreszeit zu verlassen. Also vielleicht öfter mal den inneren Schweinehund überwinden und die Couch gegen einen unserer Tipps tauschen!