Darf ich vorstellen: Kindergarten "Jamaika-Kunterbunt"

Was ist schwarz, gelb, grün und lässt jedermann verzweifeln? Genau – sobald der Fernseher oder das Radio in den letzten Wochen angeschaltet wurde, drehte es sich nur noch um die Jamaika-Verhandlungen. Sätze wie „Wir sind auf einem guten Weg“  und „Wir sind hier, weil wir reden wollen“ gehörten zu Tagesordnung.
Dann stand am Sonntag das langersehnte Ende in Sicht und – ja und nichts. Jetzt wird der Fernseher oder das Radio angestellt und es dreht sich alles nur noch um die gescheiterten Jamaika-Verhandlungen. Die FDP verabschiedet sich mit einer höflichen Verbeugung. Wirklich spontan war dieser Abschied jedoch sicher nicht. Seit wann liest Lindner von einem Zettel ab, sonst spricht er doch frei?

Die SPD ist gespalten. Während einige gerne mit den Großen mitspielen möchten, sagen andere „Eine Koalition ist ausgeschlossen.“ Grüne, CDU und CSU sind auf einmal die besten Freunde, während die anderen Parteien einen Kreis um das Spektakel bilden, um ihren Senf dazuzugeben. Von quengelnden Streitereien, beleidigter Leberwurst spielen und rührenden Versöhnungen war also alles dabei – wie im Kindergarten eben. Bitte, bitte: Lasst es nicht bis Weihnachten so gehen.