Warum Influencer Marketing im Marketing-Mix nicht fehlen sollte

Warum sind Influencer so wichtige Marketinginstrumente? 

Zunächst einmal ist die Zielgruppe sehr exakt ansteuerbar, denn für jedes Produkt gibt es einen Experten im Netz und die dazugehörige Fanbase. Influencer sind viel authentischer und insgesamt näher am Kunden als Promis, die aus Funk und Fernsehen bekannt sind. 

Die Follower können sich durch das viele Wissen über die Person, sehr gut mit dem Influencer identifizieren. Wenn der Influencer ein Produkt präsentiert und somit zum Kauf animiert, vertrauen die Zuschauer auf diese Empfehlung. Schließlich vertrauen sie auch sonst auch auf die Aussagen des Influencers. Die gesamte Community begegnet sich auf Augenhöhe. Follower und Influencer wirken wie „Freunde aus dem Internet“, die Empfehlungen und Erfahrungen gerne miteinander teilen. 

Außerdem entsteht eine Art soziale Bewährtheit, wenn andere Follower über die Kommentarfunktion von ihrer Zufriedenheit mit dem Produkt berichten und unsichere Leser dadurch auch endgültig überzeugt werden. 

Die Reichweite des Influencers wird beim Influencer Marketing multipliziert. Es entsteht im besten Falle ein viraler Effekt und Werbebotschaften verbreiten sich über den Blog hinaus auf vielen weiteren sozialen Netzwerken. Über die One-To-Many Strategie bleibt das werbende Unternehmen im Hintergrund, während der Influencer im Vordergrund ist. Es ist sehr wahrscheinlich, dass er die Werbebotschaft authentischer präsentiert, als das Unternehmen selbst.