Warum Messen so wichtig sind

Kaum beginnt das neue Jahr, stehen viele Planungen ins Haus. Dabei geht es nicht nur darum, neue Inhalte für unsere Kunden zu erstellen. Nein ? es müssen auch viele Messen geplant werden. Warum das so wichtig ist?

Messen und Ausstellungen sind auch im digitalen Zeitalter eine wichtige Präsentationsform für unsere Kunden. Ganz egal ob B2B oder B2C Messe, auf Messen kann man sich selbst inszenieren, mit Menschen in Kontakt treten und sich ein gutes Image aufbauen.

In ebendiese Messen werden daher, nicht selten, hohe Summen und viel Planung investiert, da ist es also sehr wichtig, die PR-Arbeit vor und nach der Messe richtig zu strukturieren. Da sich beinahe jede Messe, als die größte und tollste darstellt, ist es von Anfang an sehr wichtig, auch wirklich die, für den Kunden geeignete zu finden. Dabei ist es unheimlich schwer, die Masse an Messen zu überblicken, denn es gibt eigentlich für jede Branche eine Messe oder Ausstellung.

Unser erster Job ist es daher, über die möglichen passenden Messen Informationen einzuholen.

Was gibt es für Möglichkeiten für ein Unternehmen sich dort zu präsentieren?
Was kostet die Teilnahme?
Was kostet und wie groß ist ein Messestand?



Findet man dann die passende Messe, werden die Anmeldungen verschickt und die Messeteilnahme kann öffentlich gemacht werden. Ab hier kann mit der eigentlichen Planung der Messe begonnen werden. Es müssen Redakteure auf das Unternehmen, bzw. die Messeteilnahme aufmerksam gemacht werden. Je früher das geschieht, desto besser. Denn je eher die Journalisten zu Gesprächen eingeladen waren, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie Zeit und Platz in der entsprechenden Magazin-Ausgabe haben.

Für diese Journalisten werden dann Pressemappen gepackt, in diesen sollten dann alle grundlegenden Informationen zum Unternehmen vorhanden sein, damit die Redakteure sich einen Überblick verschaffen können. Jedoch gilt beim Packen der Pressemappen vor allem: Lieber zu viele als zu wenige! Kein Redakteur soll leer ausgehen, und wer weiß, vielleicht schaut der ein oder andere ja auch ohne Einladung vorbei. Nach der Messe sollten die Redakteure nicht aus dem Blick verloren werden. Sprich, einfach mal anrufen oder eine Mail schicken und fragen, wie ihnen das Unternehmen oder Event gefallen hat, ob sie noch Informationen benötigen und so weiter. Manchmal hilft es, sich einfach in Erinnerung zu rufen.

Generell gilt aber:
Messen können eine unglaublich hohe Reichweite haben und man kann viele verschiedene Menschen und Medien erreichen. Also lieber etwas mehr Zeit in die Planung investieren und die Messe zu einem unvergesslichen Erlebnis machen.