Zwei linke Hände? Pickawood hilft!

Unser Kunde Pickawood hat fünf Profitipps zusammengestellt, welche jedes Ausmessen zum Erfolg macht. So messen Sie richtig aus:

1. Dreifach hält besser

Messen Sie Höhe, Breite und Tiefe immer an mindestens drei Stellen. So können Sie feststellen, ob die Wand, Boden und Decke wirklich gerade verlaufen. Der kleinste Wert entscheidet dann, wie groß das neue Möbelstück sein darf.

2. Sicherheitsabstand einplanen

Bei raumhohen Möbeln planen Sie für die Montage immer einen Mindestabstand zur Decke von mindestens drei Zentimetern ein. Möbel, die in Ecken oder Nischen stehen sollen, sollten mindestens sechs Zentimeter schmaler sein, als der vorhandene Aufstellplatz.

3. Hilfsmittel Wasserwaage

Um sicherzugehen, dass das Maßband, der Zollstock oder der Untergrund, auf dem das Laser-Messgerät liegt, gerade ist und Sie nicht schräg messen, nehmen Sie einfach eine Wasserwaage zu Hilfe.

4. An alles gedacht?

Vergessen Sie bei der Planung Ihrer Einrichtung nicht mögliche Hindernisse wie Lichtschalter, Steckdosen, Heizkörper, Türen oder Fußleisten zu berücksichtigen.

5. Professionelle Hilfe holen

Sie wollen nicht selber ausmessen oder sind sich doch noch unsicher? Dann lassen Sie einfach die Profis für Sie arbeiten! Der Online-Tischler Pickawood bietet einen professionellen Aufmaß-Service an, der mit modernster 3D-Technik ganze Räume bis auf den Millimeter genau ausmisst.

Durch die Zusammenarbeit mit 13 Tischler- und Schreinerbetrieben kann Pickawood nahezu jedes erdenkliche Möbelstück liefern. Neben elf Massivholzarten stehen als Material auch Multiplex, MDF und Spanplatte zur Auswahl, sowie verschiedenste Ölungen, Dekore und Farben.

Tipp Nr. 5 ist unserer Meinung die beste Option…