?It?s just another manic Monday? ? Überlebens-Guide für einen Montag

„It’s just another manic Monday, I wish it was Sunday“... Es gibt Montage, da klingt dieser Song von The Bangles in unseren Ohren und wir wünschen uns mit Lieferservice und Netflix auf die Couch zurück. Der Wecker wurde überhört, die Milch für den Kaffee ist alle, das Fahrrad hat einen Platten und das geliebte Hamburg empfängt einen wieder mal mit nasskaltem Nieselregen – im August. Doch Arbeit muss getan werden und deshalb versuchen wir mit kleinen Kniffen, uns den ersten Tag der Woche ein bisschen erträglicher zu machen.

Auf dem Weg zur Arbeit dem lokalen Barista einen Besuch abstatten

Filterkaffee von Aldi kommt an einem Montagmorgen nicht in die Tüte. Am Montag gönnen wir uns etwas und übergeben die essenzielle Aufgabe des Kaffeekochens den Händen des Baristas unseres Vertrauens. Wir können uns zurücklehnen und genießen, während er Flat White aus der Siebträgermaschine mit frisch aufgeschäumter Milch und Vanillesirup serviert.

Casual Monday im Klamottenschrank

Montag ist kein Tag für enge Röcke und unbequeme Schuhe, Montag ist ein Tag für Kuschelpulli, lockere Hosen und Sneaker. So kommen wir zumindest rein optisch der Couch schon ein kleines Stückchen näher und fühlen uns am Schreibtisch gleich viel wohler.

Spazieren gehen in der Mittagspause

Kopf und Körper müssen auf Trab kommen! Wir sind auf der Suche nach Energie und nutzen die Mittagspause für einen ausgiebigen Spaziergang an der frischen Luft. Dem Wetter wird mit Schal und Schirm getrotzt und Agentur-Vierbeiner Charly und Junior werden an die Leine genommen. Wir haben das Glück, dass die wunderschöne Außenalster nur einen Steinwurf entfernt ist und können Segelschiffe beobachten, während wir Kraft für den Rest der Woche tanken.